Schritt-für-Schritt-Rezept

rote-bete-brokkoli-curry-chukandar-broccoli-ki-sabji-12

Rote-Bete-Curry mit Broccoli, Gemüse-Curry, Beetroot Broccoli Curry

Bevor ich Euch erzähle, was Brokkoli-Rote-Bete-Curry ist, möchte ich erklären, warum ich Rote Bete und Brokkoli als Gemüse für dieses Curry ausgewählt habe. Rote Bete sind auch bekannt als Tafelrübe, Gartenrübe, Cukundar, Beta vulgaris, rote Rübe oder formlos einfach als Rübe. Rote Bete können roh oder als Salat mit einem Dressing aus Senföl oder Essig gegessen werden und werden aufgrund ihres hohen Gehaltes an Vitamin A und C sowie Eisen und Calcium bei Anämie eingesetzt. Dieses Gemüse stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte. Aktuelle Studien zeigen, dass 1 Glas Rote-Bete-Saft die Energie steigert und von Vorteil für das Haarwachstum und eine gesunde Haut ist. Brokkoli ( Grüner Blumenkohl ) besteht aus großen, grünen Röschen, welche reich an Ballaststoffen, Carotinoiden sowie Vitamin A, C und K sind, was Brokkoli zu einer Naturmedizin gegen Magen- und Darmkrebs macht. Rote-Bete-Brokkoli-Curry wird aus einer Mischung von gesunder Roter Bete und Brokkoli mit dem Geschmack exotischer indischer Gewürze zubereitet.

Zum Rezept »
indische-rosenkohl-paratha-82

Rosenkohl-Paratha, gefüllte Fladenbrot, Gemüse Chapati-Brot

Paratha ist ein indisches Fladenbrot mit verschiedenen Füllungen und stammt aus Punjab. Gewöhnlich wird das Brot mit Kartoffeln, Blumenkohl, Radieschen und Bockshornkleeblättern gefüllt. Im Winter findet man in den meisten deutschen Supermärkten Rosenkohl. Man bekommt Rosenkohl nur während der Wintermonate. In dieser Beschreibung habe ich Rosenkohl als Füllung bei der Zubereitung von Paratha verwendet. Es passt gut zu Joghurt-Raitha oder einem dickflüssigen, würzigen Curry. Die Füllung für Paratha wird mit Atta-Mehl verknetet. Parathas kann man wie Roti in einer flachen Pfanne ( Tava ) backen.

Zum Rezept »
indo-deutsches-spinat-palak-gemuese-curry

Spinat-Buttergemüse-Curry, vegetarisches Spinatgericht, Palak Curry

Bevor ich Euch das Rezept für das einfache indo-deutsche Spinat-Gemüse-Curry verrate, solte man die gesundheitlichen Vorzüge der Nahrungsmittel, die wir regelmäßig essen, kennenlernen. Spinat ist eine der gesündesten Gemüsesorten, die man in wenigen Minuten zubereiten kann. Spinat ist reich an Calcium und Eisen, was die Knochen stärkt. Spinat beugt aufgrund seines hohen Vitamin A-, C-, Ballaststoff-, Folsäure- und Magnesiumgehaltes und anderer Nährstoffe Krebs vor, speziell Darm-, Lungen- und Brustkrebs. Man kann nicht alle gesundheitlichen Vorteile in einem kurzen Artikel erklären, ich werde diese bald extra nochmal erklären. Kombiniert man Spinat mit grünen Erbsen ( Mattar ), ist diese Kombination reich an Vitamin K, Mangan, Vitamin C und Vitamin B1 ( Thiamin ), welche wir alle für unsere Gesundheit brauchen. Erbsen enthalten zwischen 12 und 25% unseres täglichen Bedarfs an Folat, Vitamin A, Tryptophan, Phosphor, B6, Eiweiß, Niacin, Magnesium, Riboflavin, Kupfer, Eisen, Zink und Kalium. In der indischen Küche wird Spinat auf unterschiedliche Art und Weise zubereitet, roh, gedämpft, pfannengerührt, mit Hülsenfrüchten etc. Spinat hat großen Nährstoffnutzen, vor allem wenn er frisch, gedämpft oder schnell gekocht verzehrt wird. An dieser Stelle werde ich die einfache Zubereitung von Spinat-Curry mit Gemüsesorten wie Erbsen, Karotten, Mais, Bohnen etc. erklären. Spinat-Gemüse-Curry ist ein leckeres, schmackhaftes nordindisches Gericht aus Spinat und Gemüse, aromatisiert mit einer exotischen Mischung aus indischen Gewürzen. Dieses tradiitionelle vegetarische Gericht mit Spinat ist reich an Eisen, von weicher Konsistenz und ein leckeres Curry.

Zum Rezept »
kochbananen-bhaji-frittierte-kochbananen-bratlinge-pakoras-vazhakkai-bajji

Kochbananen-Bhaji, Frittierte Kochbananen, Bratlinge, Pakoras, Vazhakkai Bajji

Bajji ist in Südindien ein weit verbreiteter scharfer und knuspriger Snack zum Nachmittagstee, vor allem in der Regenzeit.. Es handelt sich um ein einfaches Gericht, welches zubereitet wird, indem man Gemüsestücke in einen Teig aus Kichrerbsenmehl taucht und dann frittiert. Bajji kann man aus Zwiebeln, Kartoffeln, Kochbananen, Auberginen, Okraschoten und auch Brot in dünne Scheiben geschnitten, in den Teig getaucht und in Öl frittiert machen. Man serviert Bajji mit jedem beliebigen Chutney oder jeder beliebigen Sauce. In diesem Blog für Rezepte werde ich Euch das einfache Rezept für meine hausgemachten Kochbananen ( auch Vazhakkai, Aratikaya genannt, Bajji verraten.

Zum Rezept »